Reservation

Newsletter

Sommer | Herbst 2021

Die drei Säulen für ein starkes Immunsystem

Liebe*r Leserin / Leser

Sommer, Sonne, Sonnenschein – so darf unser Leben sein. Wir wünschen uns gute Gesundheit, ein federleichtes Gemüt und mental so stark zu sein, wie ein Fels. Ist das überhaupt möglich? Wir meinen: Ja!

In diesem Newsletter verraten wir Ihnen Tipps, die echt wirksam sind. Sie können wesentliche Dinge selbst in die Hand nehmen und verändern: emotional, mental, körperlich. Das bildet ein wunderbares Fundament für körperliche Gesundheit, guten Schutz und ein leichtes Leben. 

Langer Rede kurzer Sinn: Wir laden Sie ein auf einen gesunden Spaziergang durch drei Etappen zu einem putzmunteren Immunsystem. Und wenn Ihnen nach noch mehr Gesundheit und Auszeit ist, dann besuchen Sie uns gerne im Kurhaus St. Otmar. Fasten hilft nämlich ungemein, das Immunsystem zu stärken. Weil es alle drei Komponenten reinigt: Körper, Geist und Seele.

Herzlich, Maya und Beat Bachmann

zum Fastenangebot

 

Kennen Sie die Kampfmedizin? Sehen Sie jetzt jemanden mit Boxhandschuhen vor sich, der auf Bakterien einprügelt und sie so kurzzeitig zum Erliegen bringt, trifft das den Nagel auf den Kopf. Denn, eine Krankheit medikamentös zu bekämpfen zeigt nur für kurze Zeit Wirkung. Diese Herangehensweise negiert das oberste Naturgesetz: Alles ist Energie. Und Energie kann man nicht vernichten. Man kann sie verändern. Wie das? Der wichtigste Schritt in ein gesundes Leben ist ein stabiles, funktionierendes Immunsystem. Dieser Superheld ist permanent im Einsatz. 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag ackert und rackert es, wehrt Angriffe von Viren und Bakterien ab. Ist es stark, gelingt ihm das gut. Ist es geschwächt, können die Eindringlinge Schaden anrichten. Ihr effektivster Immunschutz besteht aus drei Säulen: Hygiene, Immunstärkung, mentale und emotionale Klärung.

Wie Hygiene schützt und wann sie schadet

1.

Kommunikation ohne Körperkontakt

Kein Händeschütteln, keine Umarmungen mehr – das irritiert uns. Wir fragen uns: «Wie kann ich Kontakt mit meinem Vis-à-vis aufbauen, ohne die andere Person zu berühren?» Respekt und Achtsamkeit kann man auch anders ausdrücken. Ein intensiver Augenkontakt mit lächelnden Augen, das Falten der Hände vor dem Herzen und den Kopf senken sind nur zwei Beispiele. Essenziell ist, seinen Mitmenschen immer aus dem Herzen und wohlwollend zu begegnen. Das verbindet und erschafft ein heilendes Feld für alle. Das sind sich viele Menschen nicht bewusst.

 

2.

Hände reinigen und desinfizieren

Gerade in den letzten Monaten wurden wir angehalten, die Hände häufig zu waschen und zu desinfizieren. Schön und gut, doch: Viele handelsübliche Seifen und Desinfektionsmittel zerstören die Hautschutzbarriere, also die bakterielle Schutzschicht der Haut. Das erhöht die Infektionsanfälligkeit. Verwenden Sie stattdessen basische Seifen und Lösungen aus Wasser und Salzen, sogenannten Oxyliten, Anolyten, Septolyten. Die sind sehr wirksam und hautschonend. Und, ihre Eigenschaften sind zudem absolute Virenkiller. Wunderbar entspannend wirken basische Hand- und Fussbäder.

In unserem Onlineshop finden Sie basische Produkte für Ihre Körperpflege.

Basen-Shampoo/Duschbad und Basenzahncrème bestellen (Körperpflege)

 

3.

Haut-Schutzbarriere stärken

Eine gesunde Haut hat einen basischen pH-Wert, der vor äusseren Einflüssen schützt. Beim Reinigen putzen wir nicht nur Schmutz, sondern auch diesen Schutzfilm weg. Verwöhnen Sie Ihre Hände mit einer Basen-Handcreme. Die schützt die Haut vor Säureschaden.

 

4.

Schleimhautschutz Nase, Nebenhöhlen-, Mund und Lunge

Die Schleimhäute sind Eintrittspforten für Infektionserreger. Gut durchfeuchtete Schleimhäute mit einem basischen pH-Wert sind wahre Abwehrstrategen. Für heile Nasenschleimhäute eignen sich basische Nasensprays (mit einem pH-Wert ab 7). Für gesunde Atemwege inhalieren Sie mit einem Atemimmunpflanzenextrakt. Dieses enthält Teebaumöl, Thymian, Pfefferminz, Fenchel etc. Ein essigsaures Eisen-Energetikum hilft dem ganzen System, sich zu regenerieren. Denn viele Viren leben vor allem in einem sauren pH-Wert. Wenn Sie Ihren Mund ausspülen, tun Sie das nicht mit Desinfektionslösungen. Viel wohltuender und zugleich schützend sind Spülungen aus Thymian, Teebaumöl, Pfefferminz und Fenchel.

Stoffwechsel-Eisen-Energetikum bestellen (Nahrungsergänzung)

 

Eine unschlagbar starke Immunität

1.

Immunschutz

Der Immunschutz ist wichtig. Er ist das Regelwerk, das unseren ganzen Körper betrifft. Ist dieser im Lot und kann Säuren-Basen richtig regulieren, ist seine Immunkraft hoch. Stellen Sie sich vor: Wir bestehen zu 70 % aus Flüssigkeit, sind bildlich gesprochen ein Biotop. Ist im Biotop etwas nicht im Lot, wuchern Algen. In unserem Körper passiert ein ähnlicher Vorgang, wenn wir übersäuert sind. Das A und O ist also ein ausgeglichener Säuren-Basen-Haushalt. Das gelingt mit basischer Kost: wenig Fleisch, viel Gemüse, Obst und Wasser. Doch manchmal reicht das nicht aus. Dann empfiehlt sich ergänzend eine Basen-Mineralmischung. In unserem Shop erhalten Sie die Mischung von Dr. Töht. Diese reguliert die Magensäure und somit die Eiweissverdauung. Wussten Sie, dass Viren aus Eiweiss bestehen? Funktioniert Ihre Eiweissverdauung einwandfrei, haben Viren kein langes Leben. 
 
Basen Mineralmischung bestellen (Nahrungsergänzung)

2.

Lebensfeuer und Immunkraft

Brennt das Lebensfeuer in Ihnen oder fühlen Sie sich schlapp und ausgelaugt? Das Zauberwort lautet Eisen. Ohne Eisen würde das physische Leben nur vier Minuten dauern. Führen Sie Ihrem Körper Eisen 2 und 3 plus zu. Das ist ein medizinisches essigsaures Eisen, von der Natur kopiert, für eine effiziente Aufnahme im Körper adaptiert. Ihr Immunsystem jauchzt auf. Damit beugen Sie Infektionskrankheiten vor oder therapieren sie wirkungsvoll. Eisen ist die Energieturbine für Ihren Körper.

 

3.

Gesunder Magen, starker Darm

Erinnern Sie sich an die Schmutzschleusen vor Geschäftseingängen? Diese grossen Matten sammeln den lieben langen Tag Dreck und schauen, dass nichts ins Innere des Gebäudes gelangt. Ihr Magen hat eine ähnliche Funktion. Er bildet Ihre Schutzschleuse und Abwehrbarriere. Für einen starken Magen eignen sich eine Basen-Mineralmischung sowie das essigsaure Eisen 2 und 3 Plus. Eisen hat zudem eine positive Wirkung auf Ihre Darmgesundheit. Viren können den Darm angreifen. Blähungen, leichte Blutungen – das zeigt sich auf unterschiedlichste Weise. Helfen Sie Ihrem Darm, sich zu regenerieren, kann er sich wieder mit voller Energie für Ihre Gesundheit ins Zeug legen und Gifte binden. Wussten Sie, dass Ihr Darm und Ihre Lunge eng zusammenarbeiten? Entlasten Sie Ihren Darm, wird auch die Lunge gestärkt, was gerade beim Corona Virus essenziell ist. Die Colo-Hydro-Therapie ist ein erprobtes Mittel für einen starken Darm. In unserem FastenPlus-Darm Package ist diese Therapie integriert.

Massagen & Anwendungen im Kurhaus St. Otmar

Die Kraft der zwei Herzen und Lebensenergie

1.

Resilienz und Herzenskraft

Nehmen wir als Beispiel das Auto: Die Ölkontrolle leuchtet auf. Sie wissen, dass die Ursache nicht im Leuchten der Lampe zu finden ist. Sie dient lediglich der Information, ist quasi das Symptom. Wir fahren in die Werkstatt, füllen Öl nach, die Lampe erlischt. Ähnlich verhält es sich mit Krankheiten. Zeigt unser Körper Symptome, dürfen wir deren Ursachen erforschen und dann entsprechende Massnahmen einleiten. Die Frage muss also lauten: Wo drückt der Schuh, was belastet mich? Wie kann ich das transformieren? Eine Auszeit bei uns im Kurhaus St. Otmar kann ein erster Schritt sein. Nicht nur beim Fasten, sondern begleitend mit einer Kinesiologie-Sitzung oder in einer wohltuenden Massage. Nehmen Sie sich genügend Zeit, in sich hineinzuhorchen, gibt Ihnen Ihr Körper die Antworten auf Ihre Fragen.

Fasten und achtsam sein – im Hier und Jetzt

 

2.

Erhöhen Sie Ihre Lebensenergie

Zum einen dienen hochwertige Kohlenhydrate (Isumaltolose, anstelle von normalem Zucker), Elektrolyte und basische Mineralien dem Körper als energiereicher Treibstoff für eine höhere Infektabwehr. Der andere Faktor für eine hohe Lebensenergie ist die seelische Gesundheit. Emotionale Staus, Konfliktsituationen, viel Traurigkeit, chronischer Stress – verändern das vegetative Nervensystem. Man wird abwehrschwächer und empfänglich für Viren. Beginnen wir uns ernsthaft mit unserem Leben, belastenden Themen auseinanderzusetzen und transformieren diese, kann das Milieu sich verändern. Denn emotionale Veränderungen ziehen biochemische Veränderungen mit sich.

Sie sehen: Wichtig für ein starkes Immunsystem ist, sich Zeit zu nehmen für Körper, Geist und Seele. Gerade, und vor allem, wenn das Leben hektisch ist, alles drunter und drüber geht. Wie wäre es mit einer Auszeit im Kurhaus St. Otmar. Einfach sein, einfach fasten und so der Gesundheit auf die Sprünge helfen. 

Zum Fastenangebot

 

Hinweis: Für diesen Beitrag orientierten wir uns an den wertvollen Videos von Dr. Ewald Töth.